Zeitintensive Vormontage von Schaltschränken für wassergefährdende Flüssigkeiten

AWU AG System- und Umwelttechnik regelt mit Steuerschränken Ablaufprozesse von industriellen Abwässern und wassergefährdenden Flüssigkeiten. Damit die Bestückung der Steuerschränke nicht zu viele Ressourcen von AWU bindet, wird TRI-MATIC mit der zeitintensiven Vormontage beauftragt.

AWU AG System- und Umwelttechnik macht seit 2005 schweizweit Beratungen und Planungen zu Gesamtabwasserkonzepten. Dazu gehören die Abwasservorbehandlung, Tankstellenentwässerung, Regenwassernutzung und -entsorgung sowie biologische Kreislaufverfahren zur Wasserrückgewinnung. Zudem ist AWU AG auf die Instandhaltung von Abwasserreinigungsanlagen aller gängigen Typen spezialisiert.

zur Webseite

Ausgangslage / Herausforderung beim Kunden

Für die Abwasseraufbereitungs- und Rückhalteanlagen braucht das Unternehmen AWU AG System- und Umwelttechnik Steuerschränke für den vollautomatischen Ablauf der Prozesse.

Überall dort, wo wassergefährdende Flüssigkeiten wie AdBlue, Methanol oder Ethanol angeliefert und umgeschlagen werden, kommt der Havarie-Schrank zum Einsatz. Mit den Komponenten im Havarie-Schrank wird die Kanalisation geschlossen, der Rückhaltebehälter durch Druckluft geöffnet und der Schieber überwacht. Anschliessend wird der Ablad freigegeben und das Niveau im Rückhaltebehälter kontrolliert.

Der zeitintensive Zusammenbau der Steuerschränke wurde bisher durch eigene Techniker ausgeführt. Für einen Betrieb mit rund 10 Mitarbeitenden wie AWU AG System- und Umwelttechnik bedeutete dies einen grossen Zeitverlust, da die Techniker nicht mehr ausreichend Zeit für ihre Kerntätigkeit vor Ort beim Kunden hatten.

Deshalb suchte AWU AG System- und Umwelttechnik einen verlässlichen Partner, der die Schaltschränke aus den einzelnen Komponenten nach ihren Vorgaben und Ansprüchen vormontiert.

Lösung

Einzelne Pneumatikbauteile für den Steuerschrank wurden bereits bisher von TRI-MATIC geliefert. So konnte die Vormontage der Steuerschränke als weitere Service-Leistung schnell umgesetzt werden. Ein fertig ausgerüsteter Schaltschank von AWU AG System- und Umwelttechnik diente als Vorlage für den Zusammenbau eines von TRI-MATIC gefertigten Musterschrankes.

Nach dessen Abnahme durch AWU konnte in Serie gegangen werden. Fünf Schränke werden jeweils von TRI-MATIC mit je einem Magnetventil, Bit-Miniaturregler, Manometer, Druckschalter und einer Magnetspule sowie diversen Fittings und Kabelführungen bestückt. Anschliessend werden die Schränke zur Endmontage an einen Lehrbetrieb für Elektriker geliefert, welcher die Elektrokomponenten montiert und verkabelt.

Dank des Rahmenauftrages ist ein Schaltschrank immer ab Lager verfügbar und durch die Nähe zwischen AWU und TRI-MATIC ist eine kurze Lieferzeit gewährleistet.

Für Lukas Honegger, Projektleiter bei AWU, ist klar: «Dank der genauen Montage sind alle Schaltschränke immer gleich, alle Löcher immer exakt am gleichen Ort und die Komponenten im Inneren des Schrankes immer gleich montiert. Und mit nur noch einem Lieferanten ist der Aufwand für die Beschaffung und Lagerbewirtschaftung heute viel einfacher.»

Resultate/Ergebnisse

Mit der Auslagerung des zeitintensiven Zusammenbaus der Steuerschränke haben die Techniker wieder mehr Zeit, um ihre Kerntätigkeit vor Ort beim Kunden zu erledigen und Kundenbedürfnisse zu erfüllen. Zusammenfassend spart AWU rund 6 Stunden pro Steuerschrank, was eine sehr grosse Ersparnis für den Betrieb ist.